Stadtradeln 2017 wird es nach zwei erfolgreichen Jahren nicht mehr geben.

Stadtradeln 2017 wird es nach zwei erfolgreichen Jahren nicht mehr geben.

Anfrage im Stadtrat: Warum nimmt Deggendorf nicht am Stadtradeln teil?

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister Dr. Moser,

etliche Bürgerinnen und Bürger haben uns bereits angesprochen, ob es sein könne, dass Deggendorf nicht am diesjährigen STADTRADELN teilnimmt.
Auf Nachfrage habne Sie dies bejaht.

In diesem Zusammenhang stellt die Stadtratsfraktion von Bündnis90/Die Grünen die Frage:

Warum beteiligt sich die Stadt Deggendorf nicht am STADTRADELN 2017?

Es handelt sich hierbei um eine Kampagne des „Klimabündnisses“, des größten Netzwerkes von Städten, Gemeinden und Landkreisen zum Schutz des Weltklimas mit über 1700 Mitgliedern in 26 Ländern.
Ziel der Veranstaltung ist es u.a. die Bürgerinnen und Bürger für die Benutzung des Fahrrades zu sensibilisieren. Außerdem sollen die Bedeutung des Fahrradverkehrs für den Klimaschutz gesteigert und die Akzeptanz der Fahrradinfrastruktur gefördert werden.
Auf der Internetseite der Stadt Deggendorf wurde 2016 verlautet: „Nach der erfolgreichen Premiere 2015 beteiligt sich Deggendorf auch 2016 wieder am Stadtradeln.“
Oberbürgermeister Dr. Moser äußerte sich in einem Zeitungsbericht am 4.6.2016 wie folgt:
„Das ist eine sehr gute Aktion, bei der viel CO2 einspart und somit das Klima geschützt wird. Nach der positiven Erfahrung von 2015 war es keine Frage, eine Neuauflage zu veranstalten“.
2016 nahmen 24 Teams mit über 140 Radlern teil.
2017 sind unter den teilnehmenden 534 Kommunen 180 aus Bayern, darunter Passau, Regensburg, Dingolfing, Landshut und Straubing.
Deggendorf, das sich gerne als „Sportstadt“ bezeichnet, fehlt in diesem Kreise leider.

Mit freundlichen Grüßen,

Christian Heilmann

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld