Die Grünen Offenberg

Ein herzliches Dankeschön an unsere Wähler!

Mit 1.578 Stimmen und einem Prozentanteil von 5,01 % haben wir erstmals einen Sitz im Offenberger Rathaus erreicht.

Gewählt wurde Daniela Kohrt aus Wolfstein mit 355 Stimmen knapp vor Brigitte Reinhardt aus Neuhausen mit 341 Stimmen.

Herzlichen Glückwunsch!

Daniela Kohrt Gemeinderätin in Offenberg


Brigitte Reinhardt aus Neuhausen wird Bündnis 90/Die Grünen für die Gemeinde Offenberg im Deggendorfer Kreisrat vertreten.
Sie wurde mit 6.733 Stimmen gewahlt.

Herzlichen Glückwunsch!

Brigitte Reinhardt


Kontakt: brigitte@bgreinhardt.de


unser Programm

Zukunft gestalten

Große und drängende Probleme kommen auf uns zu, die nicht nur global oder bundesweit gelöst werden können, allen voran der Klimawandel, der Erhalt unserer lebenswerten Umwelt und der Artenschutz.
Nicht nur in Australien brennen die Wälder, auch bei uns nehmen die Trockenschäden in den Wäldern zu und die Landwirte beklagen zurückgehende Ernteerträge.

Die großen politischen Ziele werden vor Ort umgesetzt und lassen den Gemeinden viele Handlungsspielräume. Klimaschutz und das Erreichen des 1,5-Grad-Zieles kann nur bei annähernder CO2-Freiheit des gesamten Energiesektors erreicht werden. Das betrifft die Elektrizität, die Wärme und den Verkehr. Die Gemeinde hat Steuerungsmöglichkeiten in puncto Versorgungssicherheit, Umweltfreundlichkeit und örtlicher Wertschöpfung.

Klimaschutz kommunal

• eine CO2-neutrale Gemeinde werden:
• Förderung von alternativen Energien, Photovoltaik- und Solaranlagen, kommunalen Blockheizkraftwerken …
• Beteiligung der Bürger an der Finanzierung der Energiewende (Bürgerenergie)
• Beratungsgutscheine für Bauherren zum umweltgerechten, energiesparenden Bauen
• Bebauungspläne für grüne Technologien optimieren und anpassen
• ein klimafreundliches Mobilitätskonzept für alle Altersgruppen und Anlässe

Artenvielfalt vor Ort erhalten

• ökologische Pflegekonzepte für kommunale Grünflächen und Ausgleichsflächen
• Vorrang von Artenschutz bei der Grünpflege
• Lichtverschmutzung eindämmen

Gemeinsam und transparent

• Bedarfsgerechtes Bauen: zukunftsfähige Wohnkonzepte für eine ökologische, soziale und barrierefreie Innenentwicklung
• Beratung für altersgerechtes, generationenübergreifendes Bauen und Sanieren
• Modernisierungskonzepte für Altsiedlungen
• Interkommunale Zusammenarbeit
• soziale Jugendarbeit, Jugendtreff
• mehr Bürgerkontakt
• Information und Transparenz

Artikel kommentieren

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.