Bäume statt Böller vom 26.10.2020 – abgelehnt

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister Dr. Moser,

die Fraktion B’90/Die Grünen stellt folgenden Antrag:

1.Die Stadt Deggendorf ruft alle Bürgerinnen und Bürger dazu auf, auf private Feuerwerke zum Jahreswechsel zu verzichten.

2. Die Stadt Deggendorf initiiert zusammen mit dem Stadtmarketing eine Aktion „Bäume statt Böller“.

3. Die Stadt geht mit gutem Beispiel voran und verzichtet künftig beim Donaufest auf ein Feuerwerk. Alternativ wäre z.B. eine Lasershow denkbar.

Begründung:

Zum Jahreswechsel werden jedes Jahr weit über 100 Mio Euro im wahrsten Sinn des Wortes verpulvert. Zudem werden rund 4500 Tonnen Feinstaub freigesetzt, was etwa 15,5% des jährlichen Straßenverkehrs entspricht.

Feuerwerke verursachen erhebliche Müllmengen und verängstigen nicht selten Kinder und Tiere.

Dieses Geld könnte sinnvoller ausgegeben werden, z.B. durch eine Baumpflanzaktion im Stadtgebiet, an der sich die Bürgerinnen und Bürger durch den Erwerb von „Baumaktien“ im Wert von 10 Euro beteiligen können.

Ähnliche Aktionen gibt es inzwischen in vielen Kommunen (z.B. Burglengenfeld, Marktredwitz, Wasserburg).

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel