Kandidat*innen Kreistag

Aufstellung der Kreistagsliste

Am Samstag fand im Raum „Klosterberg“ des Stadthotels in Deggendorf die Aufstellungsversammlung für die Kreistagsliste von B‘90/Die Grünen statt.

Kreisvorsitzender Christian Heilmann begrüßte die Anwesenden und zeigte sich erfreut über den großen Zuspruch.

„Man sieht, dass wir Grüne im Aufwind sind. Das Interesse an der Kreistagsliste war enorm. Es ist uns gelungen, eine vollständige Liste mit etlichen Ersatzleuten zusammenzustellen. Vor allem zeichnet sie sich durch eine große Vielfalt aus, von Lehrern, Ingenieuren, Studentinnen, Handwerkern bis hin zu Landwirten, Unternehmern und Ärzten sind breite Schichten der Bevölkerung vertreten“, so Heilmann. Besonders hervorzuheben sei, dass der Frauenanteil bei rund 53% liege.

Die jüngste Kandidatin, Aylin Jenetzke, wird erst wenige Tage vor der Wahl volljährig.

Anschließend bestimmte die Versammlung die Landtagsabgeordnete Rosi Steinberger aus Landshut zur Versammlungsleiterin. Sie gab einführend einen kurzen Bericht über ihre Arbeit im Landtag und stellte fest, dass man auch in Niederbayern von einem grünen Aufbruch sprechen könne. Noch nie habe es so viele Listen und Kandidierende gegeben, auch die Zahl der Mitglieder steige stetig.

Die Listenaufstellung verlief reibungslos. Es kam zu keinerlei Kampfkandidaturen.

Das Spitzenduo bilden die beiden Kreisvorsitzenden Maren Lex aus Hengersberg und Christian Heilmann aus Deggendorf.

Lex ging in ihrer Rede auf die politischen Zielsetzungen im künftigen Kreistag ein.

Sie sprach die Themen Umwelt- und Klimaschutz, Energieversorgung, Ausbau des ÖPNV, Kampf gegen den Flächenfraß, Verkehr und Tourismus an. Auf all diesen Themenfeldern gäbe es Handlungsbedarf. Bündnis90/Die Grünen wollen hier konstruktive Lösungsansätze einbringen.

Christian Heilmann zeigte sich zuversichtlich, dass man mindestens 5 Mandate erringen werde. Die Liste sei attraktiv und ausgewogen. Mehr grüne Politik tue dem Landkreis gut.

Die ersten zehn Kandidaten stellten sich vor und wurden jeweils einzeln und auch einstimmig gewählt.

Platz 11 bis 20 wurden dann im Block abgestimmt, ebenso die Plätze 21 bis 60.

Abschließend überreichten die beiden Kreisvorsitzenden Rosi Steinberger eine Stofftasche mit Deggendorfer Produkten und bedankten sich für ihre souveräne Versammlungsleitung. Die Landtagsabgeordnete stellte ihrerseits fest, dass dies bisher die am besten vorbereitete Listenaufstellung gewesen sei. „In Landshut hat das fast neun Stunden gedauert, hier in Deggendorf waren es nicht einmal drei.“

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel